Triplette / Opaltriplette

Tripletten werden aus einer Kappe, einer Lage Opal und einem Unterteil zusammengesetzt.

Für die Kappe wird Quarz, Hartglas oder hochlichtbrechendes Bleiglas – bei weniger guten Opalqualitäten sogar einfach farbloser Kunststoff verwendet.

Die Verwendung einer Kappe hat einige Vorteile. Der empfindliche Opal mit einer Härte von 5,5 bis 6,5 ist durch die Kappe vor mechanischen Schäden – Kratzern u.ä. – geschützt. Unabhängig von der Größe des verwendeten Opals lässt sich die Kappe frei gestalten und mit einer Wölbung versehen.

Vor allem Heller Opal findet Verwendung in Tripletten. Wobei i.d.R. ein dunkles Unterteil verwendet wird, um den Kontrast des Farbspieles zu verstärken.

Bedingt durch die Gestaltung des Oberteils und dem Kontrast der Unterlage können schon Opalschichten von 0,2 mm Dicke ein lebhaftes und wunderschönes Farbspiel entfachen. Daher muß man Tripletten als etwas Eigenständiges betrachten. Es geht nicht darum, einen billigen Opal zu produzieren, sondern um einen bestimmten Eindruck, wie ihn nur eine dünne Opalschicht schafft. Bei einer hohen Opalqualität, einer schönen Zeichnung und guten Verarbeitung können Opal-Tripletten auch hohe Preise erzielen.

Schema einer Triplette:

Schema einer Opal-Triplette

Wegen des Aufbaus aus mehreren Schichten werden Tripletten zusammen mit den Dubletten auch als Schichtopale bezeichnet.


Codes

CodeHTML-Code / BBCode

HTML-Code:
Foren-BBCode: