Pflege von Opalen / Opalpflege

Häufige Aussagen zur Pflege von Opalen lauten:

  • Opale verlieren mit der Zeit ihr Wasser. Sie sollten daher regelmäßig in Wasser eingelegt werden. Die Einsetzende Trübung wird auch als „Altern” bezeichnet.
  • Wenn Opale längere Zeit weggeschlossen werden, dann sollten keine Verpackungsbeilagen wie Watte oder Samt verwendet werden, da diese dem Opal Wasser entziehen.

Zur ersten Aussage ist anzumerken, dass Opale bei Zimmertemperatur ihr Wasser verlieren, allerdings innerhalb geologischer Zeiträume und nicht innerhalb von ein paar Jahren. Zu einem Wasserverlust und damit zu einer Trübung des Opals kann es allerdings bei hohen Temperaturen kommen. Und ein „kurzes” Wasserbad kann den Wasserverlust des Opals nicht ausgleichen. Die Trübung durch Alterung wird meistens durch das Verkratzen der polierten Oberfläche verursacht und läßt sich oftmals durch ein erneutes Polieren beheben.

Die zweite Aussage ist ebenso fragwürdig, da weder Watte noch Samt so hydrophil sind, dass sie in der Lage sind dem Opal Wasser zu entziehen.

Tipps zur Pflege

Die Reinigung von Opal sollte mit handwarmen Wasser erfolgen. Es kann ein mildes Spühlmittel oder eine milde Seife verwendet werden. Ein Tuch oder eine Bürste kann durchaus zum Einsatz kommen. Es ist allerdings darauf zu achten, dass diese sehr weich sind, da sie sonst die Opaloberfläche verkratzen. Auf den Einsatz von Säuren oder anderen agressiven Chemikalien sollte verzichtet werden.

Insbesondere Dubletten und Tripletten dürfen nicht in Ultraschallreinigungsbäder gegeben werden!

Dubletten und Tripletten bzw. deren Klebstoffe vertragen in der Regel auch keinen Laugeneinfluss.

Opale mögen keine starken Temperatursprünge / Temperaturschocks. Diese können unter Umständen zur Bildung von Rissen im Opal führen.

Bei Reperaturarbeiten an Schmuckstücken mit gefaßten Opalen ist darauf zu achten, dass der Opal nicht zu stark erhitz wird. Sonst setzt eine irreversible Trübung des Opals ein. Aus gleichem Grunde sollten Opale in Auslagen nicht zu nah an Punktstrahlerlampen liegen. Im Hochsommer sollte daher auch kein Opal längere Zeit im Auto liegen und schon gar nicht auf dem Amaturenbrett. Bei Dubletten und Tripletten kann zudem der Klebstoff durch hohe Temperaturen nachhaltig beeinträchtigt werden.

Das oftmals empfohlene Wasserbad hat einen schönen Effekt, der insbesondere bei Sammlerstücken für die Vitrine genutzt werden kann. Opale im Wasserbad zeigen ein kräftigeres und intensiveres Farbspiel. Dieser Effekt geht aber sofort verloren, wenn die Opale aus dem Wasser genommen werden. Dies sollte auch beim Opalkauf bedacht werden.


Codes

CodeHTML-Code / BBCode

HTML-Code:
Foren-BBCode: